10 Produkte

10 Produkte


Diamond Painting Stifte - Unverzichtbares Zubehör

Wenn du in die Welt der Steinchen und bunten Motive eintauchen willst, sind Diamond Painting Stifte ein unentbehrlicher Helfer. Dieses Werkzeug ist ideal, um selbst kleine Diamanten perfekt zu platzieren. Es ist ein einfaches Prinzip, das den Bastelspaß sehr viel leichter und präziser macht. Für Einsteiger und Profis gleichermaßen, stehen verschiedene Modelle zur Wahl, um die Steine optimal aufzunehmen und zu platzieren. So fallen auch feinmotorische Arbeiten in jedem Alter leichter und das Motiv gelingt auf jeden Fall.

Wozu die Diamond Painting Stifte?

Die Kunstwerke setzen sich aus sehr vielen kleinen Steinchen zusammen. Je größer dein Motiv ist, desto mehr verschiedene Farben und einzelne Kleinteile gilt es zu platzieren. Eine gute Organisation sowie das passende Werkzeug erleichtern die Vorbereitung. Da die Diamanten sehr schwierig zu fassen sind, dient der Stift als Applikator. Mit ihm werden einzelne oder gleich mehrere Steine aufgenommen und auf den Farbfeldern platziert. Anders als bei einer Pinzette, liegt der Stift intuitiv gut in der Hand und ist leicht zu verwenden. Ebenso bietet er oft die Möglichkeit, durch Aufsätze die Funktion noch einmal zu verändern. Wenn du dich für ein Diamond Painting Bild entscheidest, solltest du also auf jeden Fall an den passenden Stift denken.

Wie funktioniert das Aufsetzen?

Die Diamond Painting Bilder haben eine Klebefläche, auf der die passenden Farbfelder bereits vorgegeben sind. Wie beim Malen nach Zahlen werden also die Steinchen nach dem vorgegebenen Muster arrangiert. Mit den Diamond Painting Stiften kannst du die Diamanten, die meist aus Acryl, Kristall oder schimmerndem Strass sind, maßgenau aufsetzen. Viele der Modelle funktionieren dabei mit ein wenig Wachs. Es dient der Haftung und verhindert, dass die Kleinteile wieder vom Stift abfallen oder verloren gehen. Allerdings gibt es auch Applikatoren, die ohne weiteres Wachs auskommen. Mit leichtem Druck kannst du die Diamanten einzeln aufnehmen und dann aufkleben. Da der Kleber auf dem Untergrund ist und nicht am Stift, lässt sich dieser gut verstauen. Ebenso kann er natürlich immer wieder verwendet werden. Wenn du mit Kindern oder Partnern an einem Motiv arbeitest, sind mehrere Diamond Painting Stifte ideal. So seht ihr schnell Fortschritt bei der Fertigstellung.

Welche Aufsätze gibt es?

Der ganz normale Stift für alle Einsteiger bietet meist einen Aufsatz, um jeweils ein einzelnes Steinchen zu setzen. Hierbei solltest du lediglich darauf achten, die Diamanten mit der flachen Seite nach unten zu platzieren. So haften sie und das Bild erhält den gewünschten, plastischen Effekt. Praktisch sind doppelseitige Stifte. Die andere Seite hat meist einen breiteren Aufsatz, um gleich eine Reihe von Steinen aufzunehmen. So kannst du Reihen mit derselben Farbe schneller ausfüllen. Gerade bei großen Bildern oder für Hintergründe spart es viel Zeit und Feinarbeit, wenn drei, fünf oder mehr Diamanten auf einmal gesetzt werden können. Andere Designs haben eine Seite, die ohne zusätzliches Wachs arbeitet und eine, die mit Wachs bestückt wird. So kannst du gleich mehrere Techniken ausprobieren und deinen Favoriten wählen.

Worauf sollte ich noch achten?

Bei der Vielfalt der Diamond Painting Stifte gibt es viele weitere Auswahlkriterien. Da die Handarbeit an einem Bild jedoch sehr lange dauern kann, solltest du vor allem auf die Form achten. Ein ergonomisches Design sowie ein weicher Griff liegen angenehm in der Hand. Sie helfen, vor Ermüdung und Verspannungen besser zu schützen. Natürlich musst du in Sachen Optik trotzdem keine Kompromisse eingehen. Farbenfrohe Varianten oder schlichte unifarbene Stiften bieten für jeden Geschmack das passende Werkzeug. Neben der Anzahl der Aufsätze, gibt es weitere optionale Extras. Wenn du gern am Abend oder in den kühlen Jahreszeiten an Diamantbildern arbeitest, kann sich ein Stift mit Beleuchtung lohnen. Er hilft, bei den Kleinteilen nicht den Überblick zu verlieren. Alternativ kannst du eine Lampe mit LED oder sogar mit Licht und vergrößernder Lupe verwenden. Die Diamond Painting Stifte sind jedoch wunderbar kompakt und lassen sich damit auch leicht verstauen.

Welches Zubehör ist noch sinnvoll?

Die Diamond Painting Stifte sind einfach und doch genial. So sind fast alle Modelle multifunktional und lassen für passionierte Bastler kaum wünsche offen. Doch auch Basisvarianten kannst du noch stückweit personalisieren. Ein Beispiel sind weiche Stiftgriffe oder Schutzhüllen. Sie lassen sich einfach aufziehen und verbessern den Halt. Ebenso können sie gleichförmige Stifte ergonomischer machen. Auf manche Modelle passen zudem verschiedene Aufsätze oder liegen ausgewählten Sets sogar direkt bei. Wenn du dich nicht lange über die Klebeflächen beugen möchtest, ist ein Ständer für Diamant Malerie eine Alternative. So kannst du das Motiv leicht schräg aufstellen und hast einen komfortableren Blickwinkel. Die Applikatoren helfen dann, die Steine fest zu stecken, so dass sie nicht abfallen. Für nachfüllbare Stifte gibt es zudem Wachs nachzukaufen, so dass auch große Diamond Painting Projekte problemlos zu vollenden sind.